0

Das SOP-Diplom gehört in jedes Shack

Das SOP Diplom ist bei mir eines der Dinge gewesen die zu viele Jahre auf der Agenda der Dinge stehen die man schon immer mal machen wollte. Dann bekommst man mit U40 die Ehrennadel „25 Jahre Mitglied DARC“, was seltsam genug ist, und hat den Punkt „SOP“ noch immer nicht abgehakt. Nun hängt das „Sea of Peace“ im Shack und meine Welt ist ein wenig Diplomischer.

Es gibt Diplome und es gibt Diplome

Nach meinem Eindruck sind die schön anzusehenden Diplome weniger geworden. Mit Sicherheit schwingt in meiner Empfindung auch ein bisschen Nostalgie mit. Aber ich nehme seit einigen Jahren vermehrt diese schlichten und wenig charmanten Diplome wahr.  Diplome die man bestimmt mit bestem Wollen designt hat aber doch nur irgendwie mit Word zusammengeklatscht hat. Am besten noch mit den schnöden Cliparts oder anderen „hochwertigen“ mitgelieferten Grafiken. Manche Anlässe die zu einer Herausgabe eines Amateurfunk-Diploms führten, erscheinen fragwürdig und konstruiert. Ganz modern und zeitgemäß ist es ja, sich die erarbeiteten Diplome selbst aus dem Netz zu laden.  Sie dann selbst mit dem heimischen Drucker geschmackvoll auf Kopierpapier zu drucken nachdem man für den Download des Diploms bezahlt hat.

Eine Aneinanderreihung von sachlichen Handlungen die jeglichen Geist und Wert nicht nur in Frage stellt sondern komplett widerspricht. Wenn ich ein Diplom erarbeite, gehört es für mich dazu aufgeregt zu warten bis der Postbote einen großen Briefumschlag liefert. Diesen zu vorsichtig zu öffnen und ein schön gestaltetes Diplom, gedruckt auf gutem Papier, auszupacken. Im Hobby darf es nicht nur immer um Effektivität gehen und dem unbedingten ausnutzen allen möglichen digitalen Unfugs inklusive aller angebotenen online-Tools. Gerade im Hobby muss man Dinge genießen können und auch mal der Nostalgie etwas Platz einräumen. Und wenn es sich hierbei nur um das warten auf den Postboten handelt. Aber Diplom-Download via Paypal bezahlen, downloaden und selbst ausdrucken hat soviel Stil wie wenn man mit einer Tupperdose zur Geburtstagsfeier kommen oder eben ein klassischer Internet-Audrucker ist.

SOP-Diplom „Sea of Peace“ in jedem Juli auch in ihrem Shack

SOP-Diplom - Der Wimpel

Mein SOP-Wimpel

Das SOP ist in mehrfacher Hinsicht ein schönes Diplom. Es sieht gut aus und es macht Spaß  zu arbeiten. Das Diplom besteht nicht aus einem Ausdruck. Das SOP ist ein Wimpel auf dem das Rufzeichen und der Name eingedruckt sind. Es ist nicht zu einfach zu erarbeiten und es ist keine zu große Herausforderung. Zudem ist es zeitlich begrenzt, man kann ein jedes Jahr nur innerhalb eines Monats arbeiten. In jedem Juli kann man sich aufmachen und Punkte sammeln. Die zu arbeitenden Landeskenner sind allesamt keine Exoten. Nur wenn man sie innerhalb eines Monats benötigt und vielleicht die Conteste auslässt, muss man schon ein wenig auf die Suche gehen. Das Diplom wird nicht verschenkt, ein wenig muss man schon am VFO-Knopf drehen – diese Landeskenner werden selten im DX-Cluster gemeldet hihi.

Da ich doch zum größten Teil auf der Suche nach DX bin, meine Bandpunkte allmählich auffülle, fahre ich jenseits meiner kleinen WFF/IOTA/Lighthouse-Aktivitäten weniger klassische QSOs. Mir macht ein pile-up viel Spaß. Beim sammeln für das SOP-Diplom habe ich wieder auch längere QSOs gefahren und vor allem viel die Bänder abgesucht.

ES ,LA, LY, OH1, OH2, OH5, OH6, OH8, OH9, OHØ, OJØ, OZ, R1/MVI, RA1, RA2F, SM1, SM2, SM3, SM5, SM6, SM7, SMØ, SP1, SP2, YL

… für das SOP zu arbeitende DXCCs im Juli jeden Jahres

Wenige Tage vor Ablauf des SOP-Zyklus 2013 habe ich meine Abrechnung beim Diplom-Manager eingereicht. Ich war ein wenig flüchtig beim lesen der Diplom-Ausschreibung und habe einen Passus falsch verstanden. Dankenswerterweise hat mir Georg, DL4SVA den Hinweis gegeben doch besser nochmal die SOP-Ausschreibung nachzulesen. Nachdem mir der Fehler aufgefallen war, konnte ich noch nachliefern.

Da mir ein online-Schuhhändler beigebracht hat wie man sich gegenüber einem Postboten verhält wenn man sich freut, habe ich es genauso zum Ausdruck gebracht als der große Briefumschlag kam. Ich kann jedem empfehlen es genauso zu tun. Nie wieder klingelt er um zu fragen ob man den ein Paket für den Nachbarn annimmt.

wac-diplom-1969

Ein Stilvoll gestaltetes Diplom aus dem Jahre 1969. Das WAC, gearbeitet von August Müller (sk) DM2AWO, Y21WO

Wer bis hier gelesen hat, kann sich gleich auch einen Termin in den Kalender eintragen. „Im Juli SOP – Diplom arbeiten“.

Auch wenn es so aussieht, ich habe keine Gage bekommen um etwas über das SOP zu schreiben. Es war mir durchaus ein Begehren, ich würde mich freuen wenn meine Zeilen ausreichend Ansporn  sind um den Juli dem Sea of Peace zu widmen. Das traditionsreiche Diplom hat sogar eine eigene Webseite. Dort gibt es weitere Informationen zum SOP-Diplom, sowie wissenswerte Zahlen und Daten.

Kategorie: Radioactive Stichworte: ,

Hinterlasse eine Antwort

Submit Comment

DL7VDX, Ron, DOK D20 .