10

YAESU FT1D – neues Handy, neues Digitalverfahren

FT1D – geht es DSTAR jetzt an den Kragen?

YEASU wird uns in naher Zukunft mit einem neuen Handfunkgerät (FT1D) überraschen welches durchaus ein gewisses Angriffspotential nicht nur auf das noch ziemlich aktuelle ID-31e von ICOM besitzt, sondern vielleicht auch das DSTAR etwas unter Druck setzten könnte.

FT1D heißt das neue Handfunkgerät von YAESU

YAESU greift an: FT1D das erste digitale HFG

Per Email habe ich einen Hinweis bekommen über das bald kommende FT1D – vielen Dank an dieser Stelle an den „Informanten“.

Ein Handfunkgerät von YAESU welches, von den bisher bekannten, Features ganz offensichtlich einige Vorteile gegenüber dem ID-31e von Icom bietet. Auf dem ersten Blick handelt es sich um ein Dual-Band HFG welches ebenfalls ein GPS-Empfänger bereits inklusive hat.

Vielleicht trennt man sich langsam von der Masche den Amateurfunkern die tollsten Geräte in der Werbung zu versprechen welche ihre gesamte Leistungsfähigkeit jedoch erst dann entfalten wenn man noch mehrere hundert Euro für Zubehör abnimmt. Man denke hierbei nur an den optionalen GPS-Empfänger mit der optionalen GPS-Empfängerhalterung und dem optionalen DSTAR Chip oder an diese optionale Bluetooth-Platine für das FTM-10e mit der man ein optionales Mikrofon anschließen kann. Aber ich will in dieser Sache keine zu großen Hoffnungen schüren.

FT1D – Da ist wohl alles drin – APRS, GPS, Breitband-RX

Zurück zum FT1D. Neben dem eingebauten GPS-Empfänger ist auch ein Breitbandempfänger welcher von 500kHz bis 999MHz schwingt eingebaut. Auf das UKW-Radio bin ich schon ein wenig neidisch. Ob es möglich ist mit dem Empfänger auf Kurzwelle mehr als AM empfangen kann, habe ich leider nicht herausfinden können. Meine japanischen Sprachkenntnisse haben mir hier im Stich gelassen. Bekanntermaßen sind die in Handfunkgeräte eingebauten Breitbandempfänger nicht mehr als eine nette Beigabe, welche ich persönlich dankbar annehme. Sogar Packet Radio mit entweder 1200 oder 9600 Baud stellt das FT1D wohl zu Verfügung.  Ich gehe mal davon aus, daß die Software im FT1D den Betrieb von APRS unterstützt. Immerhin ist wirklich alles eingebaut was dazu nötig ist.

USB scheint sich durchzusetzten, endlich!

ft1dWas mir sofort ins Auge fiel, was der USB-Anschluss am FT1D. Sofern man über diesen Anschluss alles machen kann, was man halt mit einer solchen Schnittstelle anstellen kann, Akku laden, Firmware-Update, Speichermanagement etc, ist dies auch als durchaus positiv zu bewerten. Lieber einen USB-Anschluss an meinem ID-31e anstatt ich damit eine halbe Stunde tauchen kann.

Das Beste, oder das Interessanteste zum Schluss. Das FT1D mischt im Digital-Markt mit.

Ein kurzes Wort zu DSTAR

Ich bin kein großer Kenner der DSTAR-Szene, wollte aber immer wissen was und wie es da so läuft. Mein persönliches Urteil über DSTAR würden andere als vernichtend einstufen. Irgendwann werde ich vielleicht mal einen eigenen Artikel darüber schreiben.

Daher soll an dieser Stelle eine kleine Auflistung meiner Minus-Punkte ausreichen:

  • Grauenvolle und schrottige Modulation – was längere Gespräche unmöglich macht
  • Viel zu teuer, egal warum. Zu viel Geld für zu wenig Vorteile gegenüber analog.
  • Absolut nicht intuitiv zu bedienen (Gateway, Reflektor und sonstiges Parameter-Gedönse) was die Verbreitung einschränkt. Selbst erfahrende langjährige DSTAR-Funker habe ich mit meinen Fragen schnell Schach-Matt gesetzt.
  • Die Speicherei von allen Details (wann sendet wer wo mit wem, komplette Gesprächsaufzeichnungen etc.) ist unsinnig und hat einen ganz blöden Beigeschmack
  • Unklare Zukunft wegen dieser mir unklaren Streitereien und Mauschelleien mit der Software.

ft1dAber der Faktor Vernetzung ist bei DSTAR schon eine echt coole Geschichte. Wenn die Funkgeräte alle richtig eingestellt sind, funkt man über das lokale Relais weltweit mit seinen Freunden oder anderen OMs. Sofern ein DSTAR Relais in der Nähe ist.

YAESU prescht mit den FT1D nun vor und bietet seinen Kunden auch digitalen Funk namens C4FM an. Es ist ein vollkommen anderes System was sicher wieder eine eigene Infrastruktur benötigt. Und genau an diesem Punkt wird das System möglicherweise scheitern. Welcher Relaisfunkstellen-Betreiber stellt sich nun eine YAESU-Digitalkiste auf den Turm. Gerade hat man das DSTAR installiert und wundert sich warum das so wenig QRV sind. Nun ein weiteres System. Ich denke das wird nix. Wie alles hier, ist das natürliche eine persönliche und subjektive Meinung.

Auf jeden Fall wird das FT1D ein wirklich interessantes Handfunkgerät. Es sind viele Dinge enthalten die mit am ID-31e wirklich fehlen, USB, 2 Meter, Breitband-RX etc. Alledings bezweifle ich das wir einen Kampf der digitalen Systeme brauchen, ich befürchte es wird keinen Gewinner geben. Die Nutzer verlieren die Lust ein beiden Welten.

C4FM im FT1D von YAESU – was ist das

Mit diesem Absatz endet der Artikel und meine Kompetenz. Da ich aber den interessierten Leser hier keine Sackgasse bieten möchte, habe ich einige Informationsquellen gesammelt. Wer weitere wissenswerte Dinge über c4FM kennt ober selber beitragen möchte ist eingeladen z.B. ein Kommentar zu schreiben.



Kategorie: Amateurfunk Geräte Stichworte: , , ,

10 Responses to "YAESU FT1D – neues Handy, neues Digitalverfahren"

  1. dh3hs sagt:

    Der Download-Link für’s PDF ist falsch.
    Typischer Fall von vergessenem „http://“ am Anfang :-)

  2. Ron sagt:

    Hi Holger,

    vielen Dank für die Info… ich habe es soeben repariert!

    73 Ron

  3. Stefan sagt:

    Was sollte das eigentlich werden?

    Ein Artikel contra D-STAR oder wie?

    Jedenfalls hat das FT1D nichts damit zu tun aber auch gar nichts.

    Früher hätte man zum Aufsatz festgestellt: Thema verfehlt…

    Hätte mehr Information zum Thema erwartet.

    Vy73

  4. Ron sagt:

    Vielen Dank für diesen erfrischend intelligenten Kommentar. Um Dir ein wenig Hilfestellung zu geben, möchte ich die Rätsel auflösen die Dir dieser Artikel offensichtlich aufgegeben hat.

    Was sollte das eigentlich werden?

    Ein Artikel der auf ein neues Handfunkgerät von YAESU aufmerksam macht. Auch über seine Eigenschaften als digitales Handfunkgerät. Gleichzeitig schrieb ich, wie man unschwer erkennen müsste, über meine persönlichen Erfahrungen mit DSTAR, einem bestehenden „Digitalfunk“.

    Ein Artikel contra D-STAR oder wie?

    Nein, siehe oben, ein Artikel über das FT1D sowie meine Bemerkungen bezüglich DSTAR. Offensichtlich bist Du ein großer Fan von DSTAR und findest es ganz furchtbar das es tatsächlich Menschen gibt die nicht grenzenlos begeistert sind und sich dazu noch wagen darüber zu schreiben.

    Jedenfalls hat das FT1D nichts damit zu tun aber auch gar nichts.

    Womit hat das FT1D nichts zu tun?

    Früher hätte man zum Aufsatz festgestellt: Thema verfehlt…

    Früher war alles besser, ich weiß. Aber auch heute sagt man solche Sätze, sofern es zutreffend ist. Aber in diesem Fall liegst Du Meilenweit daneben. Ich habe das Thema gewählt, wie soll ich es gleichzeitig verfehlen. Das macht keinen Sinn. Ich habe vielleicht nicht das geschrieben was Du gerne lesen würdest, das tut mir zwar leid, aber entschuldigen werde ich mich nicht dafür.

    Auch wenn Du mehr Information zum FT1D erwartet hast und die Enttäuschung groß ist. Es gab schlicht keine weiteren Informationen zum FT1D zum Zeitpunkt des Schreibens. Du hast aber die Freiheit selbst die Suchmaschine zu bemühen. Sofern Du erfolgreicher bist, freue ich mich über einen Tipp von Dir. Ich würde doch glatt den Artikel updaten. Aber DSTAR werde ich auch dann nicht besser finden

    Viele Grüße
    Ron

  5. Hans, HB3YNW sagt:

    Ich habe zwei DSTAR-Geräte und betreibe diese Betriebsart gelegentlich auf 70cm. Ein OM hat unserem Verein einen kompletten DSTAR-Repeater mit Gateway zur Verfügung gestellt. Informationen dazu findet man auf obiger Homepage. Ich bin auch nicht restlos von DSTAR überzeugt. Neben dem nervenden Würfeln stört mich die eingeschränkte Audioqualität. Aber trotzdem finde ich es schade, dass Yaesu hier ein eigenes Zügeln fährt. Es ist ja nicht mit den Endgeräten getan, sondern es braucht auch die ganze Infrastruktur, kompatible Repeater und Gateways. Das ICOM-System ist weltweit eingeführt. Wer das Gefühl hat, dass dort nichts läuft, kann sich ja unter http://www.dstarusers.org nachsehen.
    In einem weiteren Sinn könnte man DSTAR als digitales Echolink bezeichnen, wenigstens was den Verkehr übe die Repater betrifft.

    73 Hans, HB3YNW

  6. Hans, HB3YNW sagt:

    Ergänzung zu meinem Beitrag 5: Da die Website nicht angezeigt wird und ich diese im Beitrag erwähnt habe, reiche ich die URL noch nach: http://www.hb9bg.ch

    Ich habe mittlerweile auch das Dokument von Yaesu gelesen. Irgendwie tönt es sympathisch. Ich würde mir davon eine bessere Audioqualität versprechen. Offen bleibt, ob Yaesu auch passende Infrastrukturgeräte wie Repeater und Gateways geplant hat. Das geht aus dem Dokument nicht hervor.

  7. Hans Ohm sagt:

    Hallo Ron,schade,daß Du Dich nicht mal oberflächlich mit digitaler Technik befasst hast.So bleibt Dein Artikel dann am Kurzwellenempfang und an der USB Schnittstelle hängen.Es gibt prima Publikationen über Projekt 25im Vergleich zu D-star 73 Hans DH7TB

  8. Ron sagt:

    Hallo Hans,

    ich verstehe gar nicht so recht wie Dein „Fazit“ zustande kam. Ich schrieb deutlich mehr als nur über einen USB-Anschluss und einen Kurzwellen-RX. Hast Du auch den Text zwischen den Überschriften gelesen? Bisher kannte ich Dich gar nicht als ausgewiesenen Digital-Spezialisten welcher auch noch patriotisch die DSTAR-Fahne im Winde hält. Bisher konnte man Dich meist in CB-Funk ähnlichen Runden erleben. Ich würde mich freuen wenn Du mir bei Gelegenheit mal eine Einweisung in die digitale Technik geben könntest. Meine Stärken liegen in der Tat auf anderen Gebieten, was mir jedoch ein gewisses Urteilsvermögen nicht verwehrt. Du weißt Doch, ich bin Amateurfunker und habe meine Freude am DX, IOTA oder auch mal WFF.

  9. Janek DO3OA sagt:

    Hallo Ron, ich überlege mir das FT1DE zu Kaufen!
    Für den SBW wäre mir ein guter RX Wichtig.
    Kannst du dies für das FT1DE Bestätigen

  10. Ron S. sagt:

    Hi Janek,

    was ist den SWB? Ich kann da gerade nichts mit anfangen.

    73 Ron

Hinterlasse eine Antwort

Submit Comment

DL7VDX, Ron, DOK D20 .